WE, THE ENEMY – burning clouds: Konferenz EMAF 2014

Für das diesjährige European Media Art Festival (EMAF) habe ich zusammen mit Alfred Rotert, Salvatore Vanasco und Jan Lachenmayer die Konferenz BURNING CLOUDS konzipiert. Durch Vorträge u. a. von Annie Machon, Dr. Stephan Humer, Prof. Dr. Joachim Scharloth und Michael Seemann hoffen wir dem Diskurs zur Überwachung neue Anstöße geben zu können.

Die Aufdeckung des Schattenreichs der Überwachung hat die westliche Welt erschüttert und für ein kollektives wie individuelles Trauma gesorgt. Die digitale Revolution wurde vollzogen und im Nachklang haben auch ihre Hohepriester einsehen müssen, dass die neuen Herrschaftszentren den alten verblüffend ähnlich sind. Es scheint der Konsens zu gelten, dass Überwachung einem Verbrechen gegen die Bürgerinnen und Bürger gleichkommt, dass sie ohne unser Wissen (aber mit unseren Steuergeldern) etabliert wurde, und dass es sich hierbei um eines der größten Bedrohungsszenarien für die westlichen Demokratien handelt – diesmal von innen heraus.

emaf_titelbild_we-the-enemy

Weiterlesen

Das Wort zum Sonntag: Evgeny Morozov

Das folgende Video ist eine Visualisierung des Vortrags The Internet in Society: Empowering or Censoring Citizens von Evgeny Morozov. Der Vortrag ist aus dem Off zu hören, während im Bild fleißig das Gesagte illustriert wird. Das Video stammt von RSA Animate. (via)

Does the internet actually inhibit, not encourage democracy? In this new RSA Animate, Evgeny Morozov presents an alternative take on ‘cyber-utopianism’ – the seductive idea that the internet plays a largely empancipatory role in global politics.