Position: Die Kehrseite der digitalen Revolution

(via)

Die Vorstellung, dass das Internet die Unterdrückten bevorzugt, hält Evgeny Morozov für überholt und naiv – das Internet ließe sich für alle politischen Prozesse nutzen, nicht nur die demokratischen. Es könne vor allem auch kein Allheilmittel gegen undemokratische Staatssysteme sein. Das Internet böte tatsächlich nichts Bestimmtes, doch langfristig gesehen stärke es die Mächtigen und schwäche die Schwachen! (via)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>